Es ist Erntezeit im steirischen Apfelland. Dort wo sich im Frühling ein duftend weißes Blütenmeer erstreckte, sind nun die Obstbäume üppig behangen mit den saftigsten und süßesten Früchten. In scheinbar endlosen Reihen erstrecken sich Felder mit den erlesensten Obstsorten durch die hügelige Landschaft rund um den Kulm.

Die steirische Apfelstraße führt über eine Strecke von rund 25 km durch die fünf Gemeinden: Anger, Floing, St. Ruprecht/Raab, Albersdorf-Prebuch und Puch bei Weiz, wo sich das Zentrum der Erlebnisstraße und des Obstanbaues befindet. Hier ist auch das „Haus des Apfels“ zu bewundern. Dabei handelt es sich um ein steirisches Obstbaumuseum wo man viel Wissenswertes rund um den Apfel erfahren kann. Zusätzlich befindet sich dort ein Presshaus sowie einer Bienenhütte mit einem Schaubienenstock. Auch der weltgrößte Apfel ist hier zu finden, sowie eine Vielzahl an Buschenschänken und Obstbaubetrieben deren Hofläden für Besucher geöffnet sind.

Seit 1986 existiert die „steirische Apfelstraße“ auch als Verein. Die Grundidee dahinter war, den Menschen den heimischen Obstbau näher zu bringen und die Wirtschaftskraft der Region zu stärken. Rund 40 Obstbauern waren es, die sich ursprünglich zum Verein zusammenschlossen.

Einer davon ist der Obsthof Schneeflock in Puch bei Weiz. Hier durfte ich einen Nachmittag lang „Mäuschen spielen“ und bei der Ernte ihrer wunderbaren Äpfel dabei sein. Jetzt herrscht bei den Obstbauern Hochbetrieb und jeden Tag wird von frühmorgens bis in den späten Nachmittag hinein geerntet. Viele Helfer sind dafür notwendig und das frische Obst muss dabei sorgsam behandelt werden, damit keine Beschädigungen oder Druckstellen entstehen.

Beim wandeln durch die Apfelreihen fallen mir auch immer wieder einzelne Bäume mit Zierapfelsorten auf. Dies dient im Frühjahr der Befruchtung, erklärt mir Lisa Schneeflock fachkundig.

Manche Apfelsorten können sich nicht selbst befruchten und brauchen eine andere Sorte (die zur gleichen Zeit blüht) dazu. Eine gute Befruchtung ist wichtig für die richtige Entwicklung des Apfels, damit er nicht klein bleibt oder schief wächst und damit er Kerne hat. Außerdem kann man die kleineren Zierapfelsorten ganz wunderbar als herbstliche Dekoration für Haus und Hofladen verwenden.

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Kiste um Kiste der schönsten und saftigsten Äpfel werden geerntet. Das Pressobst wird gleich direkt am Feld aussortiert. Dieses wird anschließend rasch weiterverarbeitet zu Köstlichkeiten wie Apfelsaft, Apfelmost, Apfelwein oder edlem Apfelbrand. Hierbei wird natürlich sortenrein gearbeitet. So bleibt das typische Aroma der jeweiligen Apfelsorte im fertigen Produkt für den Genießer erhalten.

Doch dient uns der Apfel nicht nur als Nahrungsmittel und Genuss. Äpfel sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie zum Beispiel Vitamin A, B6, C, E, Folsäure, Phosphor, Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen und Zink. Aufgrund der enthaltenen Ballaststoffe in Form von Pektin und Cellulose wirkt der Apfel förderlich auf die Verdauung sowie vorbeugend gegen Verstopfung. So wird getrocknetes Apfelpulver zur Behandlung von Durchfallerkrankungen verwendet. Das enthaltene Pektin bildet im Darm eine Art „Gel“, welches Flüssigkeit bindet, und die Darmschleimhaut schützt.

Durch die zahlreichen enthaltenen Fruchtsäuren wirkt der Apfel durstlöschend und erfrischend. Da der Apfel zu fast 85 % aus Wasser besteht, ist er ideal geeignet als kalorienarme Zwischenmahlzeit. Der enthaltene Frucht- und Traubenzucker ist für den Körper schnell verfügbar und verleiht uns so rasch den kleinen Energieschub für zwischendurch.

Und wem die gesunde und vitalisierende Wirkung von Innen nicht ausreicht, der sollte vielleicht eine Gesichtsmaske mit Apfel für zarte und reine Gesichtshaut versuchen. Dazu wird ein geschälter Apfel gerieben und mit etwas Honig vermengt. Die Mischung wird wie eine übliche Gesichtsmaske aufgetragen und man lässt sie für ca. 15 bis 20 Minuten einwirken. Danach wird sie vorsichtig abgewaschen.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Steirische_Apfelstra%C3%9Fe

http://www.apfelstrasse.at/

http://www.schneeflock.at/

https://www.puch-weiz.gv.at/tourismus-freizeit/steirische-apfelstrasse/groesster-apfel/

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84pfel

https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Apfelpulver

https://www.gesundheit.gv.at/leben/ernaehrung/saisonkalender/juli/apfel

https://www.gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/obst/apfel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*