Im oststeirischen Almenland liegt auf ca. 1000 m Seehöhe die malerische Ortschaft St. Kathrein am Offenegg. Hier ist einer der wunderbarsten

Schaugärten der Region zu besichtigen. Die hängenden Gärten der Sulamith wurden von Daniel und Sissy Sichart auf einem ungenutzten Grundstück in steiler Hanglage errichtet und sind ein Traum für jeden Besucher.

Der Name „Sulamith“ ist ein hebräischer Mädchenname, hinter dem eine biblische Liebesgeschichte steht. Der Name ist somit ein Synonym für natürliche Schönheit und wurde von den Betreibern daher als sehr passend für diesen wunderbaren, naturnahen Garten befunden.

Durch ein großes schmiedeeisernes Tor betritt man den Gartenbereich, der gesäumt ist von vielen wunderbaren Blumen. Ebenso befinden sich hier eine ungarische Eiche, eine Goldulme und ein Lebkuchenbaum. Hier vom Eingangsbereich hat man auch eine fabelhafte Fernsicht nach Westen bis zu den Seckauer Alpen.

Auf sorgsam angelegten Wegen betritt man dann den Vorgarten, passiert den Erikagarten, das Buchs-Parterre, den Rosengarten, weiter durch unterschiedliche Bereiche mit verschiedenen Themen, die auch auf einem Plan gut gekennzeichnet und beschrieben sind. Es gibt einen Klostergartenbereich, einen Pfingstrosengarten, einen Bauerngarten, Hesperidengarten, einen Liebes-Pavillon, eine Himmelspforte und vieles mehr.

Auch ein Baumlehrpfad ist zu besichtigen, auf dem insgesamt 129 verschiedene Zierbäume zu bewundern sind. Besondere Exemplare darunter sind der Sassafras, welcher als einziger Baum weltweit 3 verschiedene Blattformen hat, oder ein Fenchelholzbaum sowie ein Nelkenzimtbaum.

Zwischen den einzelnen Gartenbereichen laden immer wieder Bänke und kleine Tische zum Verweilen ein. Überall zieren Brunnen, Gartenfiguren und wunderbare kleine Details und Verzierungen aus Schneckenhäusern, Muscheln und anderen Naturmaterialen den herrlichen Garten.

Wer so wie ich die Natur und auch die Fotografie liebt, der verliert sich leicht in den Farben und Düften unzähliger blühender Pflanzen. Hinter jeder verschlungenen Wegbiegung sind neue Überraschungen und Motive zu finden und wenn man sich darauf einlässt, so kann es passieren, dass man völlig aus der Alltagszeit heraustritt.

Mit einigen der Bilder, die ich in diesem Garten machen durfte, möchte ich hier einen kleinen Eindruck davon verschaffen. Ich freue mich auch jetzt schon auf meinen nächsten Besuch in diesem herrlichen Garten und auf neue Bilder die mir dort begegnen.

Der Garten ist von Mai bis Oktober jeden Mittwoch bis Sonntag von 13:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Es werden Kräuterführungen angeboten, Kräuterseminare und auch Vorträge. Ein kleiner Kräuterladen mit handgemachten Produkten ist ebenso Teil des Angebots. Sogar ein kleines Ferienhaus mit Garten kann gemietet werden. Dieses bietet Platz für bis zu 6 Personen. Für alle die noch mehr dazu erfahren möchten gibt es auch die Homepage dazu: www.sulamith.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*